Dies ist eine kostenlose Homepage erstellt mit hPage.com.
  KSV Grimmen e.V. Sektion Judo  

Willkommen auf der Seite des KSV Grimmen e.V. Sektion Judo.

Archiv 2022      

 

 

Wettkampfjahr 2022


1. Trainingslager des Judoteams MV (13.03.2022)


Am Wochenende fand das erste Trainingslager des Judoteams MV statt! Dort vertreten, neben den üblichen Verdächtigen, auch in Zukunft unsere Damen aus Grimmen den Judosport in MV auf Bundesebene!
Knapp 60 Teilnehmer/innen könnten am Samstag und Sonntag in geselliger Atmosphäre Erfahrungen austauschen und sich auf den 1. Ligakampf gegen Berlin am 02.04 vorbereiten Alle hatten sehr viel Spaß ohne Verletzungen!
Der KSV Grimmen stellt mittlerweile die größte Delegation für die KGJMV, ich denke das spricht für sich! 

Auf dem Foto fehlt leider Robert, der in dieser Saison auch für die KGJ auf der Matte stehen wird, sowie Piet und Max!
Da wir damals leider unser Regionalliga-Team auflösen mussten, ist es umso schöner zu sehen, dass so viele Eigengewächse jetzt die KGJMV unterstützen. 


 

1. Ligakampf des KGJMV (02.04.2022)


Endlich wieder Wettkämpfe....
Am heutigen Samstag war für viele Sportler die lange Wartezeit vorbei. Endlich hieß es wieder Hajime. So gab es gleich drei Veranstaltungen für unsere Grimmener Athleten.


Nadin Vogt trat in der 2. Bundesliga für die SG Sachsenwalde gegen Leipzig an. Leider ging der Mannschaftskampf gegen den Favoriten mit 2:5 verloren. Unsere Männer starten für die KGJMV ebenfalls als Außenseiter in die Saison gegen Berlin. Leider verlor man denkbar knapp mit 6:8. Mit dabei waren Johan GrothLenard Walther und Nils Patzenhauer, welcher zwei Punktsiege für die KGJMV beisteuerte. In Malchin gingen unsere Sportler ebenfalls auf die vier Tatamis und kämpften nach über einem Jahr ,, Abstinenz" und großem Trainingsrückstand trotzdem extrem gut mit. Unter 320 Startern aus 29 Vereinen spiegelte der 5. Platz in der Mannschaftswertung die guten Leistungen wieder. Die Ergebnisse waren in Malchin am heutigen Tag für die Trainer jedoch eher zweitrangig. Wichtig war es, erste Wettkampf- Erfahrungen nach der langen Coronapause zu erlangen und das ist allen Sportlern ausnahmslos gelungen. Deshalb nochmals ein riesen Lob an ALLE! Jetzt heißt es im Training weiter Gas zu geben, damit bei den nächsten Wettkämpfen weitere Fortschritte zu erkennen sind.


Ein sehr langer 1. Wettkampftag in Malchin endet mit folgenden Ergebnissen:

U9
 1. Platz bis 40 kg 
Bisan Aldebsawi

U11
 1. Platz bis 28 kg 
Anastasiya Postemska
 2. Platz bis bis 42 kg 
Milina Wegner
 3. Platz bis 25 kg 
Timofej Maksimow
 3. Platz bis 31 kg 
Nic Hagedorn 
 6. Platz bis 37kg 
John Beck

U13
 1. Platz bis 52 kg 
Elena Komlew
 1. Platz + 57 kg 
Emma Matthias
 2. Platz bis 40 kg 
Marria Drozda
 2. Platz bis 44 kg 
Kateryna Postemska
2. Platz bis 55 kg Alex Konrad
 5. Platz bis 40 kg 
Marie Schumann

U15
 2. Platz bis 57 kg 
Marleen Jung
 3. Platz bis 48 kg 
Oleksandra Drozda
 3. Platz bis 50 kg 
Jovie Böge
 3. Platz + 63 kg 
Angelie- Sue Bast

U18
 3. Platz bis 73 kg 
Raffael Konrad 
 3. Platz bis 81 kg 
Tobi Metz

In der Mannschaftswertung belegten wir von 29 Vereinen (320 Sportlern) aus 5 Bundesländern den 5. Platz.
Für den 1. Wettkampftag nach einer so langen Pause durch Corona, können wir sehr zufrieden sein mit 

den Ergebnissen.



 


 

        

 

 

Wolgast U7 U9 (23.4.2022)

 

Am morgigen Samstag findet in diesem Jahr der zweite Wettkampf statt. Diesmal dreht sich dabei alles um unsere kleinen Judoka der Altersklassen U7 und U9. Sieben Athleten/innen machen sich zusammen mit Gotti als Kampfrichter und dem Trainergespann Nicole und Ralf auf den Weg nach Wolgast. Für sechs der sieben KSV Sportler/innen ist es der allererste Wettkampf in ihrer noch sehr jungen Karriere. Lediglich Bisan konnte vor zwei Wochen in Malchin erste Erfahrungen auf der Tatami sammeln. Dort gelang ihr am Ende sogar die große Überraschung, denn sie konnte gegen höhergraduierte Mädels gewinnen und am Ende Gold holen. Natürlich sind morgen alle aufgeregt, aber das gehört zum Sport dazu. Wir drücken euch ganz fest die Daumen und sind jetzt schon stolz auf euch.
Ebenfalls findet von heute bis Sonntag ein Übungsleiterlehrgang in Greifswald statt, an welchem mit Cora und Pavlo auch zwei Grimmener teilnehmen. Dieser Lehrgang ist die Voraussetzung für den im Herbst folgenden Trainer C Lehrgang. Auch euch drücken wir die Daumen.

 Erfolgreich kehrten wir am heutigen Samstag mit folgenden Ergebnissen aus Wolgast zurück
.

U7
 1. Platz 
Lara Jürges

U9
 1. Platz
Bisan Aldebsawi
1. Platz Lukas Jürges
2. Platz Emil Strauß
2. Platz Marlene Knaut
3. Platz Alexandra Andres
5. Platz Max Heidkamp

 Für ihren allerersten Wettkampf haben unsere Kleinen sehr schöne Leistungen gezeigt. Jeder Einzelne kann stolz auf sich sein. Wir sind es auf jeden Fall!!! Jetzt heißt es dran bleiben und fleißig weiter trainieren.







ISEO-Ostsee-Cup JKC Rostock (30.04. + 01.05.2022)

Sehr hohes Niveau heute in Rostock


 Am Sonnabend waren wir mit der U9/ U11 und U13 in Rostock beim ersten Wettkampftag vom ISEO- Ostsee- Cup. 

Nachdem der Wettkampf mit einer Stunde Verspätung endlich startete, zeigte sich schnell, wie schwer es heute werden würde, sich auf das Treppchen zu kämpfen. Teilweise waren die Kampflisten mit 16 Sportlern besetzt. Doch alle unsere Athleten verkauften sich gut. Gegen starke Gegnerschaft nicht nur aus MV sondern auch aus Lübeck, Eilbeck, Berlin, Potsdam oder auch Eutin, gaben unsere KSV Sportler/innen ihr Bestes. Am Ende wurden fast alle mit einer Medaille belohnt. Um 19 Uhr verließen auch die Letzten erschöpft die Halle. Was für ein anstrengender und emotionsvoller Tag.

 

Wir sind mit folgenden Ergebnissen von einem stark besetzten Turnier nach Hause gefahren:

U9
 2. Platz
Bisan Aldebsawi

U11
 1. Platz bis 28 kg
Anastasiya Postemska
1. Platz bis 30 kg Jule Tank
2. Platz bis 44 kg Milina Wegner
3. Platz bis 29 kg Nic Hagedorn

Timofej und John sind leider ausgeschieden.

 In der Mannschaftswertung U11 weiblich belegten wir den ersten Platz.


U13
 1. Platz bis 28 kg
Len Ortmann
2. Platz bis 52 kg Lara Bünning
2. Platz + 57 kg Emma Matthias
3. Platz bis 40 kg Mariia Drozda
3. Platz bis 44 kg Kateryna Postemska
3. Platz + 55 kg Alex Konrad

Aron und Marie sind auch leider ausgeschieden.
 

In der Mannschaftswertung U13 weiblich belegten wir den 2. Platz.    

 

 

 

 Morgen geht es dann erneut mit der U15/ U18/ U21 und Männer nach Rostock.

 

Auch am heutigen Sonntag ging es erneut zum Ostsee- Cup nach Rostock. Hier gingen die Altersklassen der U15/18/21 und Männer/Frauen an den Start. Das Niveau war durch unsere Sportschulen aus MV sowie aus Hamburg, Lübeck, Eilbeck, Frankfurt/Oder, Potsdam, Berlin, Eutin und aus Polen noch einmal höher als am Samstag. Dementsprechend war es extrem schwierig, sich vorne zu platzieren. In der U15 konnte sich lediglich Angelina-Sue nach bärenstarken Kämpfen in der Plusklasse eine Bronzemedaille erkämpfen. Für Sascha, Marleen und Skadi kam bereits trotz ansehnlicher Leistungen das vorzeitige aus. Jovie schaffte es nach einer Niederlage und drei Siegen ins kleine Finale. Hier unterlag er dann und wurde Fünfter. Sammy startete in der U18 und musste nach einem Sieg und zwei doch unnötigen Niederlagen bereits im Vorpool die Segel streichen. Ebenfalls in der U18 ging Hagen in den Wettkampf. Nach einem Auftaktsieg und zwei Niederlagen kam für ihn ebenfalls das frühzeitige aus. In der U21 ging Yasmin auf die Tatami und erkämpfte nach einem Sieg und zwei Niederlagen trotzdem noch Bronze. Ebenfalls Bronze ging bei den Männern an unser Schwergewicht Felix. Fazit: Bei diesem extrem stark besetzten Wettkampf enttäuschte am Ende keiner. Gerade die jüngeren Jahrgänge stellten sich tapfer ihren Gegnern/innen. Nun heißt es aber weiter intensiv zu trainieren und sich Stück für Stück zu steigern.

 

 

16. Greifswalder Hanse-Cup U 10, 12, und M+F inkl. U21 (14.05.2022)

U 15 und 18 (15.05.2022)

 

Am Samstag machten sich 5 Sportler mit ihren Trainern und einem Kampfrichter auf den Weg zum Hanse- Cup nach Greifswald. Dieses Turnier gehört, neben unserem Internationalen Weihnachtsturnier in Grimmen zu den zwei Kaderturnieren in Mecklenburg Vorpommern. Wie immer waren viele Sportler aus mehreren Bundesländern am Start und jeder Grimmener Athlet hatte ordentlich zu tun, um am Ende erfolgreich zu sein. Aus unserer Sicht konnte es kaum besser laufen, denn von 5 Startern brachten unsere Sportler viermal Gold und einmal Silber mit in unsere Kreisstadt. Hier die Ergebnisse:

U10
 1. Platz bis 30 kg 
Anastasiya Postemska 
 1. Platz bis 44 kg 
Milina Wegner
 2. Platz bis 24 kg 
Timofej Maksimow 

U12
 1. Platz bis 44 kg 
Marie Schumann

Männer
 1. Platz bis 81 kg 
Lenard Walther


 

 



 

Auch am Sonntag reiste der KSV nach Greifswald zum 2. Wettkampftag. In den Altersklassen U15 und U18 gingen in sehr stark besetzten Gewichtsklassen acht Grimmener auf die Tatami. In der U15 erkämpften Kataryna Postemska (44 kg) sowie Oleksandra Drozda (48 kg) nach jeweils drei Siegen und einer Niederlage Silber. Angelina-SueJovie Bögen und Lara Bünning wurden am Ende Fünfter. In der U18 erkämpfte sich Samrawit Ftwi bis 52 kg die Silbermedaille. Hagen Rabe wurde Fünfter in der Gewichtsklasse bis 73 kg. In der selbigen kam Raffael Konrad nicht über die Trostrunde hinaus. Trotzdem zeigten alle Athleten/innen gegen starke Gegner aus acht Landesverbänden und drei Nationen gute Leistungen. Nach Beendigung des doch harten Wochenendes erkämpfte der KSV mit insgesamt vier Gold- und vier Silbermedaille sowie vier fünfte Plätze ein sehr gutes Ergebnis. 


2. Ligakampf des KGJMV (21.05.2022)

Am Wochenende lieferte sich die KGJMV mit dem JV Ludwigsfelde eine spannende Ligabegegnung auf Augenhöhe


Am Samstag konnte sich das Judoteam KGJMV durch ein 7:7 den ersten Punkt in der 2. Bundesliga holen! Für den KSV Grimmen waren JohanLenard und Piet auf der Matte um unser Land zu vertreten! In der Hinrunde gewann Johan, eine Gewichtsklasse höher als gewohnt, bis 100kg nach einem packenden Kampf gegen Johannes Müller, wodurch die KGJ in der Hinrunde einen Sieg mit 4:3 verbuchen konnte. In der Rückrunde dominierte Lennard Walter mit einem fulminanten Sieg nach wenigen Angriffen bis 81kg und konnte seine Stellung als 1. Mann in dieser Klasse festigen! Besonders hervorzuheben ist Piet , der bis 73kg seinen ersten Ligasieg verbuchen konnte. Eigentlich wollte Piet wegen langer Trainingspausen und Krankheit das Team nur vom Mattenrand unterstützen, aufgrund kurzfristiger personaler Engpässe, sprang Piet aber kurzfristig ein und konnte nach einer knappen Niederlage in der Hinrunde, alle seine Kräfte in der Rückrunde bündeln und vor rund 250 Zuschauern seinen ersten Sieg in der Judo-Bundesliga mit nach Hause nehmen und damit einen wichtigen Punkt holen! Ohne die 3 Siege der Grimmener Jungs hätte das Team MV 10:4 verloren, ich denke, dass spricht für sich! Vielen Dank auch an alle Grimmener Sportler und Eltern, die uns neben der Matte unterstützt haben!
 

     


 Der nächste Kampftag findet am 18.06 in Schwerin statt und mit den momentanen Leistungen der Jungs, können Sie auf jeden Fall mit einer Einsatzgarantie rechnen!


Sportlerehrung (08.06.2022)

 

Gestern fand traditionell die Sportlerehrung 2021 des Kreissportbundes und dem Landkreis Vorpommern-Rügen in Stralsund statt. Neben einigen Sportlern, verdienstvollen Trainern, Übungsleitern und Vorstandsmitgliedern wurde auch unser für seine Erfolge im Wettkampfjahr 2021 geehrt. So erkämpfte er bei den Nordostdeutschen Meisterschaften der U15 in der Gewichtsklasse über 66 kg einen großartigen dritten Platz. Herzlichen Glückwunsch Hagen! Wir hoffen, dass du uns noch lange erhalten bleibst und an deine bisherigen Erfolge weiterhin anknüpfen kannst.


 




3. Ligakampf des KGJMV  (18.06.2022)


Am Samstag fand der Bundesliga Heimkampf in Schwerin statt. Im Team der KGJMV kämpften auch heute wieder mehrere KSV Athleten. 

Fazit: 

Die KGJMV wartet weiter auf den ersten Sieg. Gegen das Judoteam Bremen reichte es am Ende leider nur zu einem 7:7. 

 

 

15. Jugendsportspiele LEM U13 (18.06.2022)


Zuvor jedoch fanden an gleicher Stelle die Landesmeisterschaften/ Jugendspiele der U13 statt. Hier schickten wir 8 Sportler/innen an den Start.


 

Aus Grimmen gingen fünf Mädchen und drei Jungs auf die Tatami, um eine Medaille bei der höchsten Meisterschaft in dieser Altersklasse zu erkämpfen.

Den Anfang machte an diesem Tag Emma Matthias (+57kg). Und sie zeigte von Beginn an, dass sie nur ein Ziel hatte. Dieses lautete alle Gegnerinnen zu besiegen und ihren ersten Landesmeisterschaftstitel zu holen. Dieses gelang ihr dann auch sehr überzeugend.

Weiter ging es mit Len Ortmann (-28kg), welcher in seiner noch jungen Laufbahn nun seine ersten Kämpfe hatte, sowie Marie Schumann (-44kg). Beide sind noch Anfänger, zeigten aber eine starke kämpferische Einstellung und wurden dafür jeweils mit Bronze belohnt.

Es folgten die Kämpfe von Chris Löhrke (-55kg) und Alex Konrad (+55kg). Chris, der nach über zwei Jahren erstmals wieder auf die Wettkampffläche ging und Alex, der mit 57 kg das „Leichtgewicht“ in seiner Gewichtsklasse war, überzeugten mit unglaublichem Kampfgeist und schafften es nach jeweils drei Kämpfen bis ins Finale. Hier waren sie am Ende ihren starken Gegnern unterlegen. Trotzdem war für Beide der Titel des Vizemeisters ein toller Erfolg.

Nun waren Mariia Drozda und Kateryna Postemska (beide bis 40kg) an der Reihe. Beide zählten zu den Favoritinnen in dieser Gewichtsklasse. Doch meistens kommt es anders als man erwartet. Gerade Katya schien dem Druck an diesem Tag nicht gewachsen zu sein. Nach dem sie den ersten Kampf nach drei Bestrafungen abgab, verlor sie auch den Zweiten mit Kampfrichterentscheid, weil sie einfach nicht zu ihrer Linie fand. Das bedeutete das unerwartete Aus für sie.

Mariia siegte überlegen in ihren Vorrundenkämpfen und entschied auch das Halbfinale vorzeitig für sich. Nun stand sie im Finale und führte auch da nach einem tollen Angriff. Leider reichte jedoch eine kleine Unaufmerksamkeit und der Titel wurde ihr doch noch entrissen. Schade, doch am Ende war auch sie mit der Silbermedaille zufrieden.

Den Schlusspunkt aus Grimmener Sicht, setzte am Ende Lara Bünning (-52kg). Nach fünf Kämpfen, welche sie alle überzeugend und vorzeitig auf Ippon gewann, erkämpfte Lara nach dem zweiten Platz aus dem Vorjahr nun den Landesmeistertitel. Einfach fantastisch, wie sie das gesamte Starterfeld dieser Gewichtsklasse dominierte.

Am Ende des langen und heißen Tages konnten der KSV Grimmen einmal mehr eine tolle Bilanz ziehen. 2 Landesmeister, 3 Vizelandesmeister und zwei Bronzemedaillen spiegeln die Stärke unsere Athleten aus Grimmen wieder. Erneut gehörten unsere Sportler zu den Besten der 22 startenden Vereine.

 

Die Gesamt- Mannschaftswertung (22 Vereinen) von der LEM U13: 

1. Platz: Asia Neubrandenburg 46 Punkte, 

2. Plätze: PSV Schwerin und unser KSV Grimmen 35 Punkte, 

4. Platz: JC Malchin 34 Punkte, 5. Platz, 1.Schweriner JC 28 Punkte.

    Erneut ein großartiges Ergebnis. 

 

    

                unsere beiden neu gebackenen Landesmeisterinnen                                                                                          Len bei seinem ersten Wettkampf



       

Emma nagelt ihre Gegnerin am Boden fest                                                     Chris kämpfte ein starkes Turnier und holte Silber 


 

      


 Alex der mit Abstand Leichteste in seiner GK                                                                                                                Kateryna kämpfte, fand aber nie zu ihrer Linie

                       kämpfte wie ein Löwe und belohnte sich mit Silber                                                                                                                                                                                                            


 

 

                                                                                                                                   Lara entschied alle 5 Kämpfe vorzeitig und siegte souverän                                                                  Mascha zeigte mit das technisch Beste Judo und verlor das Finale sehr unglücklich                                                                                                                              



Judo-Safari im Rostocker Zoo (07.07.2022)

Am 07.07.2022 veranstaltete der DJB durch Sportler des JVMV eine Judo- Safari im Rostocker Zoo.  Mit am Start unser Trainer und Kampfrichter  Gottfried Wessel sowie mit Len, Aron und Philip drei junge Athleten.

Philip und Aron konnten den blauen Adler und Len den roten Fuchs erringen. Nach anfänglichen Startschwierigkeiten konnte die Veranstaltung erst gegen 11.00 Uhr beginnen. Trotzdem würde die erste Judosafari des DJB ein voller Erfolg bei dem alle beteiligten viel Spaß im Rostocker Zoo hatten.






  

 

      Datenschutz

      Impressum

Datum: 09.08.2022  Uhrzeit: 11:59:29  Besucher heute 6   Besucher gesamt 126247

Nach oben

Dies ist eine kostenlose Homepage erstellt mit hPage.com.