Dies ist eine kostenlose Homepage erstellt mit hPage.com.
  KSV Grimmen e.V. Sektion Judo  

Willkommen auf der Seite des KSV Grimmen e.V. Sektion Judo.

Archiv 2007

 

 

Anfängerturnier Neuenkirchen (06.01.2007)

Am Samstag ging es für die Judokas des KSV Grimmen zum Wettkampf nach Neuenkirchen. Jedes Jahr richtet der Neuenkirchener Judoverein ein Neujahrsturnier aus. Es reisten 150 Sportler aus sechs Vereinen zum Kräftemessen an. Auch für die Sportlerinne und Sportler des KSV Grimmen war die Teilnahme am Neujahrsturnier in Neuenkirchen ein Erfolg. Die Kreisstädter reisten mit 27 Judokämpfern an. Wie sich zeigte, hatten sich die Grimmener Judokas in den Ferien gut auf das erste Turnier des neuen Jahres vorbereitet. Immerhin 14 Gold- , 8- Silber und 5 Bronzemedaillen waren ein sehr deutliches Ergebnis für den Trainingsfleiß. Es konnten aller KSV- Starter an ihre Vorjahresleistungen, bei der sich die Gesamtzahl der Medaillen im Vergleich zu 2005 verdreifacht hatte, anknüpfen und auch vermeintliche "Angstgegner" wurden besiegt. Dennoch blieb Zeit für Freundschaftskämpfe, so dass sich die Sportler auch in anderen Gewichts- und Altersklassen ausprobieren konnten.

Neujahrsturnier in Teterow (13.01.2007)

Nach einem Erfolgreichen Start in das Jahr 2007 in Neuenkirchen , zeigten die Judokas beim Neujahrsturnier in Teterow dass mit ihnen zu rechnen ist. Knapp 200 Sportler aus 16 Vereinen waren nach Teterow gekommen um im sportlich fairen Kampf ihre Kräfte zu messen. Der KSV Grimmen reiste mit 17 Sportlern in den Altersklassen U8, U10, U12, U14. Nadine Pietschmann, Madlen Wolter, Marta Oborska, Hannes Päplow und Georg Vulpius konnten sich jeweils über eien1. Platz freuen. 2. Plätze belegten Luca Krause, Laura Sieg, Paul Päplow, Philipp Pietschmann, Mateusz Oborski, Johan Groth und Ole Prehs. 3. Plätze erkämpften sich Eric Weigel und Florian Leschinski. Kevin Wolter und Rafal Oborski mussten sich leider mit dem 5.Platz zufrieden geben, wobei alle Sportler, in einem starken Starterfeld gut Leistungen zeigten.

Neujahrsturnier in Schwerin (20.01.2007)

Am letzten Samstag folgten die Judokas des KSV Grimmen der Einladung des 1. Schweriner Judoclubs zu dessen Neujahrsturnier. Es reisten 400 Judokas aus 27 Vereinen an. Smit hatten sich unsere Kämpfer und Kämpferinne einem großen Starterfeld zu stellen. Alle Judokas, insbesondere die Mädchen, zeigten eine starke Leistung, aber auch einige Schwachstellen, die mitunter den Siegkosteten, wurden entdeckt. An ihnen wird nun im Training gearbeitet werden. Chantal Vogler (U8) ging als erste auf die Matte und erreicht den 1. Platz. Dass sie diese verdient hat , bewies sie in einem Freundschaftskampf gegen einen Jungender seine Kämpfe eine Gewichtsklasse höher bestritt. In der u12 zeigte Madlen Wolter ebenfalls eine starke Leistung und erkämpfte sich auch den1. Platz. Für Marta Oborska, in der U14, war das Turnier auch eine Vorbereitung auf die Landesmanschaftsmeisterschaft am kommenden Samstag. Jetzt besiegte sie auch ihre "Angstgegnerin" und holte sich den Pokal für den 1. Platz. Liza Dürkopp und Hannes Päplow (U14)errangen jeweils den 3. Platz.

Anfängerturnier in Grimmen (03.03.2007)

Am vergangenen Sonnabend fand in Grimmen das alljährliche Anfängerturnier satt, welches vom KSV Grimmen ausgerichtet wurde. Erfreulicherweise konnten wir feststellen, dass aus 16 Vereinen 180 Judosportler den Weg nach Grimmen fanden. Die Motivation der Judoka stimmte genau und allen Wettkämpfern war die Begeisterung anzumerken. Da jeder Judoka eine Urkunde und eine Medaille erhielt, ging am Ende niemand traurig von der Matte und insbesondere die kleineren Sportler der Altersklasse U9 zeigten große Freunde beim Kämpfen, ebenso wie beim Empfang der Der Urkunden und Medaillen. Alle Grimmener Judoka zeigten sehr gute Leistungen, wie Philipp Pietschmann oder Florian Leschinski, die sich beide gegen ein sehr großes Starterfeld durchsetzten. Am Ende konnte der KSV 10-Gold, 2 Silber und 12 Bronzemedaillen für sich beanspruchen. Durch gut Organisation konnten die Wettkämpfe gegen 15 Uhr beendet werden.

Judoturnier in Schlatkow (10.03.2007) Judokas erfolgreich

Am Sonnabend fuhren einige Judoka der KSV Grimmen nach Schlatkow zum Wettkampf. Insgesamt traten dort 80 Kämpfer aus 8 Vereinen gegeneinander an. Tobias Sieg startete doppelt in der Altersklasse U11 und U13, jeweils in der Gewichtsklasse 38 Kg. Er zeigte gute Leistung und erkämpfte sich 2 Goldmedaillen. Auch Mattheuzs Oborski konnte sich U9 -25kg) den 2. Platz ebenso wie Paul Päplow (U11 -33kg). Florian Leschinski (U13 -38) konnte sich über einen 3. Platz freuen.

Hanse- Cup Greifwald (24.-25.03.2007) Kampfsportler schneiden hervorragend ab

Am vergangenen Wochenende lud die Judoabteilung der HGW Uni Greifswald zum Hanse-Cup ein . Auch der KSV Grimmen folgte der Einladung. Am Samstag mussten die Kämpfer und Kämpferinne der AK U12 und U23auf die Matte In der U12 traten 190 Kämpfer aus 31 Vereinen gegeneinander an. Da dieses Turnier ein Kaderturnier war, mussten sich unsere Judoka gegen ein entsprechend starkes Starterfeld durchsetzen. Für unseren Verein traten nur Kämpfer in der U12an.Madlen Wolter (U12 -36kg) kämpfte sich von Sieg zu Sieg, wurde erst im Finale gestoppt und bekam eine Silbermedaille. Florian Leschinski (U12 -38kg) zeigte gute Kämpfe, musste sich aber im Halbfinale geschlagen geben und erhielt eine Bronzemedaille. Trotz gewonnener Kämpfe schieden Tobias Sieg, Ole Prehs gegen ein großes Starterfeld aus.

Am Sonntag, dem zweiten Wettkampftag des Hanse-Cup Greifswald, mussten die Judokas der AK U14 auf die Tatamis. An diesem Tag reisten zu dem Kaderturnier von Mecklenburg Vorpommern 42 Vereine mit über 170 Wettkämpfern an. Zuerst mussten die Mädchen der Gewichtsklasse -36kg ran. Madlen Wolter erreichte den 5. Platz. Am allerbesten machte es Marta Oborska in dieser Gewichtsklasse. Sie gewann das Finale gegen eine Blaugurtträgerin aus Berlin und holte den Siegerpokal nach Grimmen. Für die männlichen Judokas lief es an diesem Tag überhaupt nicht optimal. Georg Vulpius (U14 -37kg) schied trotz gewonnener Kämpfe in der Vorrunde aus. Sehr enttäuscht war Hannes Päplow (U14 -46kg).Im Kampf um den Einzug ins Finale führte es bis 10 Sekunden vor Schluss. Eine kleine Unachtsamkeit reichte aus den Finaltraum platzen zu lassen. So blieb er leider auch medaillenlos und belegte den 5. Platz. Trotz allem können die Grimmener Mattenfüchse zufrieden sein.

Kreismeisterschaften Ribnitz- Damgarten (31.03.2007) Judokas holen jede Menge Medaillen

Die Judoabteilung folgte am vergangene Wochenende der Einladung des PSV Ribnitz-Damgarten zu den Kreismeisterschaften. Im Kreis können eigentlich nur 6 Vereine gegeneinander antreten. Da aber dieses Turnier als offene Kreismeisterschaften ausgeschrieben war, fanden sich 12 Vereine mit 152 Kämpfern ein. Alle Grimmener zeigten, trotz einer guten Besetzung und einem teilweise großem Starterfeld, sehr gute Leistungen. Jeder Kämpfer konnte einen Treppchenplatz belegen und sich damit eine Medaille und eine Urkunde sichern. Es wurden 10 Gold- 4 Silberund 5 Bronzemedaillen erkämpft.

5. e-on/edis- Pokal in Altentreptow (29.04.2007)

Am 29.05.2007 reiste der KSV Grimmen mit einigen Sportlern zum 5. e-on/edis- Pokal nach Altentreptow. Dort erwartet sie ein stark besetztes Turnier mit hochgradierten Kämpfern. Doch wie auch schon in den letzten Turnieren zeigten unsere Judokas durchweg gute Leistungen. So konnten Tobias Sieg (U11 -38kg), Laura (U11 -33kg) und Marta Oborska (U15 -36kg) nach überzeugenden Leistungen Goldmedaillen in Empfang nehmen. Hannes Päplow (U15 -46kg) scheiterte erst im Finale und konnte sich trotzdem die Silbermedaille erkämpfen.

Hechtfestturnier in Teterow (12.05.2007) Nachwuchskämpfer holen Medaillen

Am Sonnabend lud der Judoverein Teterow zu seinem 18. Hechtfestturnier ein. Da die Gewichtsklassen bedauerlicherweise festgelegt waren, konnten nicht alle Judoka des KSV Grimmen daran teilnehmen. Insgesamt standen sich ca. 90 Wettkämpfer aus 8 Vereinen gegenüber. Alle Judokas des KSV zeigten gute Leistungen. So konnten sich am Ende in der AK U8 Chantale Vogler, in der U12 Philipp Pietschmann und in der U14 Georg Vulpius und Hannes Päplow über den 1. Platz und einen Hechtfestmeister freuen. Paul Päplow belegte in der U10 den 2. Platz, ebenso Florian Leschinski in der U12. Moritz Beil (U8) und Johan Groth (U14) erkämpften sich einen 3. Platz.

Erfreulich anzumerken ist, dass sich die anwesenden Aktiven, Trainer, Betreuer und Eltern mit den gastgebenden Teterower Judosportlern solidarisch zeigten und sich an einer Unterschriftenaktion beteiligten. Nach dem geplanten Abriss der dortigen Sportstätte ist für den Judoverein noch kein Ort zur Verfügung gestellt worden. Ist keine Lösung in Sicht, enden 45 Jahre Judosport in Teterow.

Erfolgreiche Judokas am 09.06.2007 in Grimmen

In diesem Jahr richtete der KSV Grimmen die 11. Kinder- und Jugendsportspiele des Landkreises Nordvorpommern im Bereich Judo aus.

Zur Freude aller Teilnehmer und Organisatoren folgten am letzten Samstag alle Judovereine des Landkreises Nordvorpommern aus Barth, Grimmen, Born, Prerow, Brandshagen und Ribnitz- Damgarten der Einladung in die Kreisstadt.
Es standen sich insgesamt 120 Kämpfer gegenüber, wobei die Altersklassen der kleinen Judoka, die U11 am stärksten vertreten war. Aber auch in den anderen Altersklassen bis hin zu U20wurden Kämpfe geboten. Die Judoka des KSV Grimmen konnten mit ihren Leistungen wiedermal überzeugen. So errangen sie 14 goldene, 10 silberne und 5 bronzene Medaillen.

Grimmener Sportler in Stralsund (23.06.2007)

Fast 200 Judosportler aus 12 Vereinen trafen sich am vergangenen Sonnabend zu den 10. Offenen Stadtjugendspielen in Stralsund. Die Motivation stimmte bei den Kindern wie die gezeigten Leistungen belegten. Besonders für die kleineren in der Altersklasse U9 war es eine gute Möglichkeit, um ihr im Training neu Erlerntes anzuwenden. Der KSV Grimmen konnte mit 22 Sportlern an diesem Turnier in der Hansestadt teilnehmen und folgende Platzierungen erreichen: die Judoka erkämpften sich 5 1. plätze, 6 2. Plätze und 7 dritte Plätze.

Zur Freude aller Teilnehmer und Organisatoren folgten am letzten Samstag alle Judovereine des Landkreises Nordvorpommern aus Barth, Grimmen, Born, Prerow, Brandshagen und Ribnitz- Damgarten der Einladung in die Kreisstadt.

Es standen sich insgesamt 120 Kämpfer gegenüber, wobei die Altersklassen der kleinen Judoka, die U11 am stärksten vertreten war. Aber auch in den anderen Altersklassen bis hin zu U20wurden Kämpfe geboten. Die Judoka des KSV Grimmen konnten mit ihren Leistungen wiedermal überzeugen. So errangen sie 14 goldene, 10 silberne und 5 bronzene Medaillen.

Sensationserfolg beim Bernsteinpokal (30.06.2007)

Die Judokas des KSV Grimmen, welche am Tag zuvor ihr 2- jähriges Jubiläum in der wunderschönen Hammerscheune feierten, fuhren am Samstag zum diesjährigen bernsteinturnier. Mit dabei waren 17 Vereine mit 215 Kämpfern. Der KSV ging mit 14 Judoka an den Start. Alle waren gut vorbereitet, so dass man durch Marta Oborska, Kevin Wolter, Svante Peters, Hannes und Paul Päplow erste Plätze erzielten. Georg Vulpius, Eric Weigel, Moritz Cord , Nadine Pietschmann und Madlen Wolter erkämpften sich jeweils die Silbermedaille. Komplettiert wurde der Erfolg durch Drittplätze von Maja Cord und Philipp Pietschmann. Damit hatten die Judoka wieder einmal großes geleistet. Am Ende wurde die Sensation bekannt gegeben . Der KSVV Grimmen errang in der Mannschaftswertung den 1. Platz und konnte somit den Bernsteinpokal mit nach Hause nehmen.

U12 Bestenermittlung des Landes am 07.07.2007

Am Samstag starteten der KSV Grimmen bei der Bestenermittlung des Landes in der Altersklasse U12 in Stralsund. Zu Beginn mussten die Grimmener Trainer einen herben Schlag hinnehmen. Drei hoffnungsvolle Talente sagten am Morgen des Wettkampftages krankheitsbedingt ab. So startete der KSV nur mit 4 Kämpfern. Madlen Wolter (-36kg), welche als große Favoritin an den Start ging, setzte sich bis ins Halbfinale überlegen durch. Leider verlor sie diesen sehr unglücklich. Jedoch um platz drei siegte sie vorzeitig und konnte so eine Bronzemedaille mit nach Hause nehmen. Ole Prehs (-34kg) kämpfte in seiner Gewichtsklasse, in der er 23 Kämpfer an den Start gingen, sehr gut mit. Leider scheiterte er aber vorzeitig. Nun hofften alle auf Tobias Sieg und Florian Leschinski. Beide starteten in einer Gewichtsklasse (-38kg) und überstanden die Vorrunden souverän. Im ersten Halbfinale verlor Florian jedoch durch eine kleine Wertung. Noch mehr Pech hatte Tobias, welcher erst durch eine Hantai Entscheidung (Kampfrichterstimmen 2.1) sehr umstritten verlor. In den Kämpfen um Platz die versagten beiden jedoch die Nerven. Trotzdem landeten sie zusammen auf einen guten 5. Platz.

Landeseinzelmeisterschaft der U14 am 08. 09.2007 in Wittenburg

Zu der diesjährigen Landesmeisterschaft der U14 ging der KSV Grimmen mit 4 Kämpfern an den Start. Zuerst musste Svante Peters (-30kg) auf Tatami. Svante, welche sich durch einen Auslandsbesuch nicht 100%- ig vorbereiten konnte, kämpfe in einem Feld von 4 Starterinnen gut mit und konnte sich am Ende über einen 3. Platz freuen. Mit etwas Glück wär mehr drin gewesen. Danach musste Madlen Wolter sowie die amtierende Landesmeisterin Marta Oborska auf die Matte. Sie starteten bis 40kg in einem Teilnehmerfeld von 14 Judodamen. Beide gewannen überlegen ihre Vorrundenkämpfe. In der Finalrunde musste dann Madlen, welche mit 11 Jahre die jüngste im Teilnehmerfeld war, als Erste auf die Matte. Leider verlor sie beide Kämpfe, konnte sich aber trotzdem über einen 5. Platz freuen. Schließlich hatte sie noch zwei Jahre die Möglichkeit, in dieser Altersklasse zu starten. Jetzt musste Mart um den Einzug ins Finale kämpfen. Wie erwartet dominierte sie auch in diesem Kampf. Leider leistete sie sich eine Unachtsamkeit. Diese reichte aus, den Traum von der Titelverteidigung platzen zu lassen. Im kämpf um Platz Drei zeigte Marta aber alle ihre Stärken und siegte souverän. Als letzter müsse Hannes Päplow an den Start. In einem Teilnehmerfeld von 16 Startern kämpfte auch er sich mit vorzeitigen Siegen in das Halbfinale. Dort traf er auf den amtierenden Landes- und NOEM Nils Patzenhauer. Leider konnte Hannes nicht für eine Überraschung sorgen. Im Kampf um Platz Drei hatte er es mit dem letztjährigen Vizelandesmeister zu tun. Auch dort lag er mit kleinen Wertungen hinten. Jedoch konnte er seinen Gegner 30 Sekunden vor Ende des Kampfes mir einer schönen Aktion auf den Rücken werfen. So konnte auch Hannes freudestrahlend eine Bronzemedaille in Empfang nehmen. Wieder einmal hatte der KSV seinen guten Stellenwert auf Landeseben unter Beweis gestellt.

27. Vier Tore Kaderturnier in Neubrandenburg (15.-16. 09.2007)

Am Wochenende starteten einige Sportler des KSV beim 27. Vier Tore Kaderturnier in Neubrandenburg. Hier die Ergebnisse:
Samstag: 1. Platz (U10 -34kg) Paul Päplow
2. Platz (U10 -33kg) Laura Sieg
3. Platz (U14 -40kg) Marta Oborska
Sonntag: 2. Platz (U12 -37kg) Tobias Sieg
3. Platz (U12 -34kg) Paul Päplow
3. Platz (U12 - 40kg) Madlen Wolter
 
Leider wurde der Erfolg von Verletzungen überschattet. Zwei Sportler des KSV mussten sich in ärztliche Behandlung begeben. Der gesamte KSV wünscht Anthony Weigel und Hannes Päplow auf diesem Wege gute Besserung.
Hier unsere Sportler, die sich beim Kaderturnier ganz vorn etablieren konnten.
 

Paul Päplow Laura Sieg Marta Oborska

Tobias Sieg Madlen Wolter

Judoturnier in Schlatkow (29.09.2007)

Am Samstag starteten einige Sportler des KSV in Schlatkow. Hier die Ergebnisse:
1. Plätze:
Tobias Sieg (U11 und U13 -38kg), Carlo Stühle (U11 +60kg), Marta Oborska (U14 -40kg), Paul Päplow (U11 32kg) und Chantale Vogler (U -20kg)
2. Plätze:
Philipp Pietschmann (U11 -38kg). Mylene Gurscheck (U9 -22kg), Madlen Wolter (U14 -40kg),
3. Plätze:
Mateuzs Oborski (U11 -39kg), Florian Leschinski (U13 -42kg), Moritz Beil (U9 -22kg), Liza Dürkopp (U14 -40kg)
4. Plätze:
Dennis Holtreter (U15 -70kg), Lennart Preuß (U9 -25kg), Max Herzberg (U9 -25kg), Eric Weigel (U11 -29kg) und Ole Prehs (U13 -35kg)

Anfängerturnier in Grimmen (06.10.2007)

Am Wochenende richtete der KSV sein zweites Anfängerturnier in diesem Jahr aus. 200 Sportler aus 14 Vereinen folgten unserer Einladung. Aus Grimmener Reihen starteten einige Neulinge. Jedoch auf der Tatami war nicht zu sehen, dass dies erst seit 2-3 Monaten diese Sportart betreiben. Sie kämpften hervorragende mit und konnten sich am Ende alle über eine Medaille freuen. Hervorzuheben sind die beiden ersten Plätze von unseren kleine Judodamen Chantale Vogler (U9 -20kg) und Mira Barz (U- -24kg). Aber auch alle Anderen zeigten gute Leistungen. So konnten unserer Kämpfer noch 6 x Silber und 9 x Bronze einfahren.

Einen besonderen Dank möchte der Vorstand des KSV allen denen aussprechen, welche uns bei der Durchführung des Turniers tatkräftig unterstützten.

Hier unser beiden Siegerinnen Mira Barz und Chantale Vogler

Pokal der Bürgermeisterin in Altentreptow (03.-04.11.2007)
Am 03. und 04. 11.2007 folgten wir einer Einladung nach Altentreptow. Dort ging es um den Pokal der Bürgermeisterin. Am Samstag gingen 7 Sportler an den Start. Dabei waren Chantale Vogler (U9 -21kg) mit der Goldmedaille und Mira Barz mit der Silbermedaille erfolgreich. Auch ein 5. Platz von Lennart Preuß (U9 -26kg) in einem Starterfeld von 20 Judokas konnte sich sehen lassen. Einen weiteren sehr guten 4. Platz erkämpfte sich Moritz Beil (U9 -24kg) . 5. Plätze errangen Liza Dürkopp und Malen Wolter in der (U13 -40kg), ebenso wie Rafal Oborski in der (U17 -55kg).

hinten von links: Rafal, Liza und Madlen ; vorne von links: Lennart, Moritz, Chantale und Mira

Sonntag ging der KSV mit 5 Sportlern an den Start. Und wurde ein toller Tag. Teilweise sahen unsere Trainer hervorragende Leistungen. So konnten sich Marta Oborska (U15 -40kg) und Tobias Sieg (U11 -42kg) über die Goldmedaille freuen. Beide gewannen ihre Kämpfe mit sehr schönen Techniken vorzeitig. Nadine Pietschmann (U9 -33kg), welche sich bis ins Finale kämpfte, scheiterte erst da unglücklich. Aber die Silbermedaille war trotzdem ein beachtlicher Erfolg. Paul Päplow (U -32kg), welcher seinen ersten Kampf total verschlief und verlor, steigerte sich m Turnierverlauf enorm und konnte nach 4 Segen sich doch noch über eiene3. Platz freuen. Philipp Pietschmann gewann seinen 1. Kampf. Leider verlor er jedoch die folgenden zwei Kämpfe. Am Ende wurde er in der (U11 -42kg) aber immerhin noch fünfter.

hinten von links: Marta, Nadine, Philipp; vorn von links: Paul und Tobias

Judokas erfolgreich beim 1. Peenepokal (17.11.2007)
Am letzten Samstag starteten vom KSV Grimmen 11 Judokas beim 1. Peenepokal in Jarmen. Und es zeigte sich erneut, welche starke Rolle der KSV momentan in Mecklenburg Vorpommern spielt, So konnten sich Laura Sieg (U11 -34kg) gegen 4, und Paul Päplow ( U11 -34kg) gegen 6 Gegner souverän durchsetzen. Auch das Finale bis 40kg bestritten mit Tobias Sieg und Philip Pietschmann zwei Grimmener. Am Ende setzte such Tobias mit eine Festhalte durch. In der U13 gingen 3 Jungen und 2 Mädchen vom KSV auf die Tatami. Hier setzten sich Madlen Wolter bis 40kg, Florian Leschinski bis 42kg und Carlo Stühle bis 60kg gegen ebenfalls starke Kämpferfelder sehr überlegen durch. Einen sehr guten 2. Platz erkämpfte sich Ole Prehs bis 37kg. Er unterlag erst im Finale dem diesjährigen Landeseinzelmeister Tom Krabbe aus Stralsund. Komplettiert wurde der Erfolg durch einen 3. Platz von Liza Dürkopp bis 40kg, welche an diesem Tag ihrer Form etwas hinterher lief. Bei der U15 gingen mit Marta Oborska bis 40kg und Kevin Wolter bis 55kg, unsere beiden ältesten Judokas an den Start. Marta errang den 1. Platz und konnte sich anschließend auch noch in mehreren Freundschaftskämpfen deutlich behaupten. Kevin kämpfte sehr aufopferungsvoll und verlor erst das Finale durch eine Unaufmerksamkeit. Aber auch sein 2. Platz konnte sich sehen lassen. Am Ende des Turniers gewann die U13 die Mannschaftswertung und die U15 belegte einen guten 3. Platz. Die Trainer des KSV Grimmen waren wieder einmal sehr stolz auf die gezeigten Leistungen.

Pokalsieg in Bischofswerda (23.-25.11.2007)

Am Wochenende startete der KSV Grimmen gemeinsam mit dem Judosportclub Neuenkirchen als Kampfgemeinschaft in Bischofswerda zum 7. Ramenauer Pokalturnier. 300 Kämpfer aus 22 Vereinen gingen an den Start. Und es sollte wieder ein toller Erfolg werden. Mit sensationellen 10 Gold- ,8- Silber- und 9 Bronzemedaillen gewannen unsere Kämpfer auch die Mannschaftsgesamtwertung und konnten den Siegerpokal in Empfang nehmen. Dabei ließ man namenhafte Mannschaften wie Leipzig, Cottbus und Rammenau hinter sich.

13.Weihnachtsturnier wird ein toller Erfolg (01.-02.12.2007)

Am 01.und 02. 12.2007 fand unser weihnachtsturnier statt. Und es wurde ein toller Erfolg. Nicht nur sportlich sondern auch organisatorisch lief alles perfekt. Dafür allen Beteiligten eine besonderen Dank. An diesem Wochenende erkämpfen unsere Mattenfüchse unter 400 Sportlern aus 22 Vereinen 8 Gold- ,8 Silber- und 17 Bronzemedaillen und belegte mit 147 Punkten einen hervorragenden 3. Platz. JSV Rammenau erkämpfte sich mit 183 Punkten des 1. Platz und erhielt zudem den Pokal des Bürgermeisters.

KSV Grimmen mit starker Medaillenausbeute (08.12.2007) in Wolgast

Am Samstag den 08.12.2007 reisten 9 Sportler des KSV zum diesjährigen Nikolausturnier. Neben erfahrenden Kämpfern wie Paul Päplow (U11 -34kg), Philipp Pietschmann (U11 -42kg), Nadine Pietschmann (U9 -34kg) sowie Eric Weigel (U11 -30kg) - Alle erkämpften jeweils die Goldmedaille- gingen auch diesmal einige jüngere Kämpfer an den Start. Schon bei den ersten Kämpfen war zu erkennen wie fleißig sie in den letzten Wochen trainiert hatten. So konnte sich Leoni Kutz (U7 -32kg ) und Chantale Vogler (U9 -18kg )ebenfalls über Gold freuen. Gute zweite Plätze errangen Lennart Preuß (U9 -26kg) und Tom Günther (U9 -36kg). Komplettiert wurde das starke Abschneiden durch einen dritten Platz von Max Herzberg (U- 26kg). Mit 6 Gold-, 2 Silber- und einer Bronzemedaille war zu erkennen, auf welchem hohen Niveau der KSV kämpft.

mit zahlreichen Urkunden und Medaillen geschmückt strahlen die jungen Grimmener Judokas auf dem Siegerfoto

Internationales Turnier in Polen und Anfängerturnier in Greifswald

Vom 07.bis 09. Dezember waren 5 Sportler vom KSV zu einem traditionell gut besetzten Turnier in Polen dabei. Dabei konnten unsere Judokas auch international ihre gute Form unter Beweis stellen. So wurden durch Marta Oborska und Madlen Wolter 2 Gold- und durch Liza Dürkopp 1 Silbermedaille erkämpft. Kevin Wolter und Rafal Oborski konnten sich am Ende über Bronze freuen.

Am 08.12.2007 fand in Greifswald-Wieck das diesjährige Weihnachtsturnier für Anfänger statt. Dort kämpften auch unsere jungen Judokas erfolgreich um die Medaillen. Mit Chantale Vogler landete eins unserer großen Judotalent auf dem 1. Platz. 2. Plätze belegten Moritz Beil und Lea Schade. 3. Plätze gingen an Lennart Preuß, Carolin Watter und den erst 5. jährigen Sten Rabsch.
Damit ist die Wettkampfsaison beendet und der Verein wünscht allen Kinder, Trainern und Eltern, sowie alle Sponsoren und jenen Personen, welche uns das ganze Jahr tatkräftig unterstützten ein "Frohes Fest" und einen "Guten Rutsch" ins neue Jahr.
Ein besonders großes Dankeschön gilt den Hausmeistern des Gymnasiums Bernd Lorenz und Jens Schade, welche uns bei allen Judoveranstaltungen hilfreich zur Seite standen.
Erfolgreiches Jahr für KSV Grimmen
Für die Judokas des KSV Grimmen war das Jahr 2007 sportlich gesehen ein Superjahr. So wurden unsere Judodamen Marta Oborska und Madlen Wolter als Sportler der Stadt Grimmen geehrt. Ebenfalls ausgezeichnet wurde Gottfried Wessel, einer unserer Trainer, für hervorragende Vereinsarbeit.
Weiter große Erfolge waren Medaillengewinne bei den Landesmeisterschaften im September diesen Jahres durch Marta Oborska, Svante Peters und Madlen Wolter so wie bei den Jungen durch Hannes Päplow. Vor allem aber die Erfolge in Ribnitz- Damgarten und Bischofswerda, wo man neben vielen Einzelgewinnen auch den Mannschaftspokal gewann, spiegelt die gute Arbeit im Verein wieder.
Weitere Höhepunkte neben insgesamt 24 Turnieren waren die Vereinsfeier in der wunderschönen Hammerscheune in Kaschow sowie das Trainingslager in Gnitz auf Usedom. Hier bei hatten unsere Kids und Betreuer sehr viel Spaß.
Auch waren die Grimmener neben zwei Anfängerturnieren und dem internationalen Weihnachtsturnier Ausrichter der diesjährigen Kinder- und Jugendspiele.
Dem KSV gehören momentan etwa 55 gemeldete Mitglieder an und die Zahl ist steigend.

Die Trainingsgruppe 1 trainiert immer Montag und Mittwoch mit den beiden Trainern Michael Hammer (hinten rechts) und Ralf Päplow (hinten links).

Die Judokas der Trainingsgruppe 2 treffen sich Dienstag und Freitag mit ihren beiden Trainern Gottfried Wessel (hinten links) und Heiko Pietschmann (hinten rechts) zum Training.

 

 

      Datenschutz

      Impressum

Datum: 20.09.2019  Uhrzeit: 18:01:58  Besucher heute 79   Besucher gesamt 79109

Nach oben

Dies ist eine kostenlose Homepage erstellt mit hPage.com.