Dies ist eine kostenlose Homepage erstellt mit hPage.com.

  KSV Grimmen e.V. Sektion Judo   

Willkommen auf der Seite des KSV Grimmen e.V. Sektion Judo.

Archiv 2024     

 


19. Neujahrsturnier JSV Neuenkirchen (06.01.2024)

Heute sind wir mit einigen Sportler nach Neuenkirchen zum Neujahrsturnier gefahren. Für unsere Sportler war es das erste Turnier für dieses Jahr und wir sind mit folgenden Ergebnissen zurückgekommen:

U9
3. Platz bis 18,7 kg Leon Becker

U11
1. Platz bis 29 kg Emil Strauß
1. Platz bis 33 kg Sophie Hoffmann
1. Platz bis 48 kg Bisan Aldebsawi
2. Platz bis 44 kg Anna Simon
2. Platz bis 50 kg Matti Staff
3. Platz bis 27 kg Milian Stubbe
3. Platz bis 28 kg Ava Gärtner
3. Platz bis 31 kg Max Heidkamp

U13
1. Platz bis 43 kg Mika Giermann 2. Platz bis 34 kg Piet Berge
 
2. Platz bis 36 kg Louisa Jung
2. Platz bis 52 kg Pia Schult
3. Platz bis 34 kg Tim Fiedler

 In der Mannschaftwertung belegten wir von 12 Vereinen den 4. Platz


LEM U15 U18 U21 (2024.01.28.)

Nach einem langen Wettkampftag nehmen wir folgende Platzierungen mit nach Hause:
U15
1. Platz Lindsey Stubbe -33 kg,
2. Platze Irka Möller +63 kg,
3. Plätze Piet Berge - 37 kg, Kateryna Postemska 52 kg, Alex Konrad +66 kg
U18
1. Plätze Maxim Schumilo -43 kg, Stanislav Shamrov 60 kg, Angelina- Sue Bast +78 kg
3. Plätze Hagen Rabe -81 kg, Marleen Jung -63 kg, Malte Jührendt +90 kg

 

 

NODEM U18 (2024.02.17.)

Am heutigen Samstag gingen 5 Sportler der Altersklasse U18 in Strausberg bei den Nordostdeutschen Meisterschaften an den Start.

Den Start machte Stanislav Shamrov in der Klasse bis 60 Kilogramm. Nach einem Mammutprogramm von 5 Kämpfen verpasst Stanislav nach 3 Siegen und 2 Niederlagen leider ganz knapp das Podest und belegt einen 5. Platz.
Trotzdem überzeugte er in den Einzelbegegnungen mit tollen Bodentechniken und besiegte auf seinem Weg auch Gegner mit braunen und schwarzen Gurten.
Danach folgten die Kämpfe der Klasse über 78kg. Hier ging Angelie Bast an den Start und erkämpfte sich nach einem Sieg und zwei Niederlagen den dritten Platz.
In der Klasse bis 63 kg ging Marleen Jung an den Start. Mit zwei Niederlagen und einem Sieg landet sie in einem starken Teilnehmerfeld auf Platz 7.
In der Klasse bis 81 kg ging Hagen Rabe an den Start. In seiner neuen Gewichtsklasse zeigte er tolle Ansätze, konnte sich aber nicht aufs Podest kämpfen und belegte Platz 5.
Den Abschluss machte Maxim Schumilo in der Klasse bis 46 kg. Nach einem Auftaktsieg und eine Niederlage gegen den amtierenden Deutschen Meister warf er sich im Kampf um Platz drei mit einem wunderschönen Schulterwurf aufs Treppchen und sicherte sich ebenfalls die Bronzemedaille.

 Damit sind Maxim und Angelie in zwei Wochen für die Deutsche Einzelmeisterschaft qualifiziert.


NODEM U15 (2024.02.18.)

Nachdem sich gestern zwei Sportler bei den Nordostdeutschen Meisterschaften für die Deutsche Meisterschaft der U18 qualifizieren konnten, gingen heute bei den NODEM die Athleten der U15 an den Start. Mit Berlin, Brandenburg und Mecklenburg Vorpommern ist diese Gruppen- Meisterschaft das höchst bewertete Turnier in dieser Altersklasse.
Maxim Yakimenko 50 kg, Alex Konrad +66 kg, Piet Berge 37 kg und Irka Möller +63 kg kamen, trotz auch gewonnener Kämpfe und vielen guten Ansätzen, in sehr stark besetzten Gewichtsklassen, nicht über die Vorrunde hinaus. Celina und Lindsey Stubbe erkämpften sich als jüngster Jahrgang jeweils die Bronzemedaille in der Gewichtsklasse bis   33 kg. Die beste Leistung zeigte am heutigen Sonntag Kateryna Postemska bis 52 kg. Nach einer unglücklichen Auftakt Niederlage siegte Katja in den nächsten vier Kämpfen und holte sich damit ebenfalls Bronze


Autohaus-Lambeck-Cup (24.+25.02.2024)

 

Judokas beim Sichtungsturnier in Kremmen am Start

Nachdem man vor einer Woche noch bei den Nordostdeutschen Meisterschaften in Strausberg am Start war, ging es an diesem Wochenende erneut nach Brandenburg. Diesmal hieß der Zielort Kremmen. Hier fand das jährliche Sichtungsturnier des Brandenburgischen Judoverbandes statt. Fast 700 Sportler aus 56 Vereinen, sieben Bundesländern sowie drei polnische Vereine nahmen an diesem Mammutprogramm teil.
 Am Samstag kämpften die Sportler der Altersklassen U13 und U16. Für unseren KSV Grimmen konnte sich 
Celina Stubbe in der U13 bis 33 kg nach vier harten Kämpfen die Bronzemedaille sichern. Melina Wegner U13 +48 kg sicherte sich nach tollen Fights die Silbermedaille. In der U16 +70 erkämpfte sich unsere Landesmeisterin Angelie-Sue Bast überlegen GoldIrka Möller, ebenfalls in dieser Gewichtsklasse, erkämpfte am Ende Bronze. Maxim Yakimenko U16 bis 50 kg rundete mit einem fünften Platz das gute Ergebnis ab.
 Am Sonntag fanden dann die Kämpfe der U9 und U11 statt. Mit 
Emil Strauß bis 31 kg, Milian Stubbe bis 25 kg und Bisan Aldebsawi bis 48 kg schickten wir drei Nachwuchsathleten in der U11 ins Rennen. Emil, bei welchem 29 Sportler in seiner Gewichtsklasse an den Start gingen, kämpfte ebenso wie Milian hervorragend mit. Beide konnten zwar nach zwei Siegen und zwei Niederlagen nicht im Kampf um die Medaillen eingreifen, zeigten aber trotzdem tolle Leistungen. Bisan zeigte an diesem Tag eine tadellose Leistung und konnte ihre Kämpfe vorzeitig gewinnen. Stolz nahm sie am Ende ihre verdiente Goldmedaille in Empfang.
Mit 2x Gold, 1x Silber und 2x Bronze traten die Sportler und Trainer dann die Heimreise an.
 Ein großes Dankeschön an dieser Stelle an den Ausrichter Samura Oranienburg und an die Jugendherberge in Löwenberg/ Neuendorf.



 


 

 


                            Datenschutz                                                                                            Besucher heute: 46

                            Impressum                                                                                              Besucher gesamt: 153617 



Nach oben

Dies ist eine kostenlose Homepage erstellt mit hPage.com.